Rosenrezepte

Rosenessig

  • Die Blütenblätter von 2 – 3 intensiv duftende Rosen an einem warmen, trockenen Tag pflücken. In eine Flasche geben  und mit ½ l neutralem Essig (oder auch Weißweinessig) auffüllen.
  • Nach 14 Tagen abseihen und in eine saubere Flasche füllen.

Verwendung:
Der Rosenessig passt gut zu Blattsalaten (probieren Sie Feldsalat mit Rosenessig)

2 Kommentare

  1. Hallo,

    geht auch brantweinessig?

    liebe grüße

    v.herl

  2. Hallo,

    nein den würde ich nicht unbedingt dazu nehmen.
    1. Schmeckt er sehr vor
    2. farblich würde mir der dunkle Essig nicht gefallen (ist aber Ansichtssache)

    LG
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.