Rosenzüchter S – T

Saville, Harmon – USA

‘Party Girl’, Harmon Saville 1979In Nor’East Miniature Roses, Massachusetts züchtet Saville vor allem Zwergrosen.

Erfolgreiche Sorten: Party Girl (1979), Little Jackie (1982), Minnie Pearl (1982), Rainbow’s End (1984)

Internet: www.noreast-miniroses.com


Scarman, John – UK und Deutschland

The Lady Scarman®, Scarman 1995John Scarman lebt seit 1999 im Landhaus Ettenbühl bei Bad Bellingen. Die „Landhaus Rosen“, von Scarman in der Tradition „Alter Rosen“ gezüchtet, zeichnen sich aus durch Gesundheit und Widerstandsfähigkeit aus.Die Gärten des Landhaus Ettenbühl sind im Englischen Stil angelegt und, nicht nur während der Zeit der Rosenblüte, sehr sehenswert.

Scarman's Velvet China®, Scarman 1998Erfolgreiche Sorten: The Lady Scarman (1995), Scarman´s Velvet China (1998), Landhaus Ettenbühl (1998)

Internet: www.landhaus-ettenbuehl.de


Schmidt, Johann Christoph – Deutschland

'Veilchenblau' Syn. 'Blue Rambler', 'Blue Rosalie', 'Violet Blue', Schmidt 1909Er führte in Erfurt einen Handel mit Pflanzen und war Hoflieferant seiner Majestät des Kaisers und Königs. Schmidt begann später mit der Blumenbinderei und mit seinem Obergärtner Hermann Kiese züchtete er auch Rosen. Die bekannte Veilchenblau, von Kiese gezüchtet, kam unter dem Namen J.C. Schmidt in den Handel und erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit. 1929 übernahm Ernst Benary die Firma Blumenschmidt.

Erfolgreiche Rosen sind: Tausendschön (1906), Veilchenblau (gezüchtet von Kiese) 1909


Schultheis, Heinrich – Deutschland

Er gründete 1868 in Steinfurth mit seinen beiden Brüdern die erste deutsche Rosenschule. Nach seinem Tode übernahm sein Neffe Heinrich den Rosenbaubetrieb.  Der Enkel Heinrichs stellte 1989 seine erste eigene Rosenzüchtung vor.  Der Betrieb blieb in der Familie und wird inzwischen in der fünften Generation geführt. Der Juniorchef Christian Schultheis führt mit seinem Vater heute den Betrieb und bringt eigene Züchtungen auf den Markt.

Erfolgreiche Sorten: Sternenflor (1989; Silbermedaille Bundesgartenschau Frankfurt/Main 1989), Johannes Schultheis, 1999, Felidaé , 2001, Tibet-Rose®, 2005

Internet: www.rosenhof-schultheis.de


‘Sea Foam’ , Schwartz  1964 eingeführt

Schwartz

Eine erfolgreich eingeführte Rose ist: Sea Foam (1964)


Soupert, Jean und Notting, Pierre – Luxemburg

Die beiden Gärtner Soupert und Notting legten 1855 in Luxemburg eine Gärtnerei an und züchteten mit internationalem Erfolg neue Rosensorten. Sie gründeten außerdem eine bekannte Rosenschule, in der zum Beispiel auch Peter Lambert die Rosenzucht erlernte.

Erfolgreiche Sorten: Tour de Malakoff (1856), La Noblesse (1856) und Mme Jules Gravereaux (1901)


Swim, Herbert – USA

Zwischen 1930 und 1975 züchtete Swim zusammen mit Armstrong und Weeks  Rosen, von denen viele von der All-Amarican Rose Selection prämiert wurden.

Erfolgreiche Sorten: Sutters Gold (1950) und Montezuma (1955)


Aspirin Rose®, Tantau 1997Rosen Tantau – Deutschland

Vater und Sohn züchteten im norddeutschen Uetersen Rosensorten. Die Rosenzucht übernahm später Hans Jürgen Evers, der Name Rosen-Tantau blieb erhalten.

Pastella®, Tantau 2004Erfolgreiche Sorten: Baby Maskerade (1956), Primaballerina (1957), Super Star (1960), Duftwolke

(1963), Mainzer Fastnacht (1964), Whisky (1967) und Polar Star (1982).

Ascot®, Rosen Tantau 2007Internet: http://www.rosen-tantau.com

0 Kommentare

Kommentar verfassen