Rosenrezepte

Rosenblüten-Aperitif (verbessertes Rezept)

In diesem Jahr ist mir der Aperitif besonders gut gelungen, ich habe das Rezept überarbeitet und verbessert:

Zutaten:

2 Tassen Zucker
1 Tasse Wasser
Ca. 15 Rosenblüten von möglichst roten Duftrosen an einem trockenen Tag morgens gepflückt (z.B. Rose de Resht, Sympathie, Rosa Centifolia o. a.)
1/2 Glas Weißwein
2 – 3 Esslöffel Zucker
Saft einer 1/2 Zitrone
Ca. 250 ml Apfelessig
2 – 3 Esslöffel Zucker

Zubereitung:

  • Sirup aus 2 Tassen Zucker und 1 Tasse Wasser kochen und abkühlen lassen.
  • Die Rosenblüten kurz schütteln, damit Ungeziefer herausfällt, nicht waschen. Blütenblätter vom Kelch lösen.
  • Nur die Blütenblätter in die Flüssigkeit geben,
  • etwa ½ Glas Weißwein und
  • den Saft einer halbe Zitrone zufügen, unterrühren und 24 Stunden ziehen lassen.
  • Am nächsten Tag Flüssigkeit mit den Rosenblättern nochmals bis kurz vor dem Kochen erhitzen, dabei umrühren.
  • Flüssigkeit in ein Gefäß (am besten mit Deckel) absieben, erkalten lassen und verschließen.
  • Die Blütenblätter auffangen.
  • Die Blütenblätter in einen Topf geben, mit Wasser auffüllen, so dass sie gut bedeckt sind.
  • 2 – 3 Esslöffel Zucker zugeben und zum Sieden bringen.
  • Etwa 250 ml Apfelessig zugeben, Topf vom Herd nehmen und die Rosenblüten im Apfelessig ziehen lassen bis die Mischung kalt ist.
  • Dann die Rosen-Essigmischung ins Gefäß zur ersten Mischung gießen.
  • Die Rosenblüten mit ungefähr der Hälfte der aufgefangenen Flüssigkeit und 2 Esslöffel Zucker mit einem Pürierstab kurz pürieren.
  • Ein Sieb mit einem Küchentuch auslegen, ein passendes, großes Gefäß unterstellen und das Rosenpüree abgießen.
  • Die restliche Flüssigkeit drübergießen, vorsichtig umrühren und abseihen.
  • Die Reste gut ausdrücken.
  • Eventuell müssen Sie die Flüssigkeit nochmals filtern um sie zu klären.

Den Aperitif ausgewogen abschmecken:

Mein Vorschlag dazu:
Insgesamt noch 200 ml Weißwein
7,5 ml gutes Rosenwasser
50 ml Weinbrand
200 ml Wasser und
100 g Zucker zufügen.

In schöne Flaschen abfüllen und kühl lagern.

Servieren: Je einen Schuss des Aperitifs in Cocktailgläser geben, mit Prosecco, Sekt oder gut gekühltem Mineralwasser (mit Gas) auffüllen, wenn noch Rosen blühen kann man mit einigen Blütenblättern dekorieren.
Je nachdem wie intensiv Sie die Mischung mögen, kann der „Schuss“ größer oder kleiner ausfallen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.