Durchs Gartenjahr

Rose pflanzen im Kübel

Aus der Praxis „Rosen im Kübel“

Eine Rose im Container kann man auch gut im Sommer auspflanzen und hier möchte ich zeigen, wie ich dabei vorgehe:

Es sollte eine widerstandsfähige, gut duftende Rose sein, die ich in einen Kübel pflanzen wollte. Eine gute und verlässlicheRose im Kübel Informationsquelle ist die Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung, kurz ADR (Internet: www.adr-rose.de) genannt. Diese Internetseite gehörte während der Suche nach der geeigneten Rose zu meiner Lieblingslektüre.

Bald hatte ich „meine“ Lieblingsrose gefunden, die creme-weiße, öfterblühende Beetrose „Kosmos®“, gezüchtet von W. Kordes´Söhne, soll es sein.

02_kosmos_6494Sie vereint alle Eigenschaften, die ich mir für meine neue Rose wünsche. Sie erhielt 2007 bei der ADR-Rosenprüfung die begehrte Anerkennung als ADR-Rose und wurde nach Aussage des Züchters auch im internationalen Wettbewerb mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Sie ist für die Kübelpflanzung geeignet, wächst bogig überhängend und hat stark gefüllte, duftende Blüten. Außerdem wird sie als resistent gegen Sternrußtau und Mehltau beschrieben, das verspricht höchste Blattgesundheit.

Ich sah mir dann auch im Sommer diese Rose in einer Rosenschule in Natura an und prüfte ob sie meinen Vorstellungen entsprach. Ich konnte es nicht abwarten bis die Rose im Herbst wurzelnackt (und preiswerter) angeboten wird und nahm sie gleich mit.

Rose im KübelDer kriechende Rosmarin hatte den harten und langen Winter 2009/2010 in diesem Kübel nicht überlebt und nun wollte ich die Beetrose Kosmos® hinein pflanzen.

Eine gute Drainage ist sehr wichtig. Darum kommen in das untere Drittel des Kübels Tonscherben. Das nächste Drittel besteht aus einer Schicht Blähton gemisch04_blaehton_6485t mit Erde.

Nun mische ich die Pflanzerde an. Rosen gedeihen zwar am besten in Lehmerde. Dies trifft nach meiner Erfahrung für Rosen die in den Boden gepflanzt werden zu, aber nicht für Kübelrosen. Da der Lehm im Sommer sehr austrocknet und hart wird, kann die Rose nicht genügend Wasser und Nährstoffe aufnehmen. Rose im KübelDeshalb stelle ich mir meine Rosenerde für den Kübel selbst zusammen. Ich nehme lehmhaltige Erde und Kübelpflanzenerde mit Tonkügelchen angereichert (ich bekomme diese Erde in unserer Kompostierungsanlage) zu gleichen Teilen. Pro Liter Erde gebe ich 2 Esslöffel Geohumus® (z.B. von Jean Pütz Produkte) hinein und mische alles gut.




Von dieser Erdmischung kommt ein Teil in den Kübel. Augenmaß oder besser noch ein Metermaß ist gefragt, da später die Veredelungsstelle der Rose etwa 5 cm unterhalb der Erdoberfläche liegen und auch ein Gießrand bleiben muss.

07_mykorrhiza_6489Jetzt wird die Rose vorsichtig aus dem Container genommen und schräg über das Pflanzloch gelegt. Auf den Wurzelballen streue ich etwa 3 – 4 Teelöffel Mykorrhiza (z.B. Mykorrhiza-Shop.de). Dies sind Mikroorganismen, die eine Symbiose mit der Pflanze eingehen. Die Rose kann dadurch die angebotenen Nährstoffe optimal ausnutzen, die Widerstandskraft wird erhöht und die Bodenstruktur verbessert. Nicht nur Rosen, auch andere  Pflanzen, werden somit unempfindlicher gegen Stress und Krankheitserreger (siehe z.B. Publikation der Uni Hamburg).

08_kosmos_6491Die Rose stelle ich anschließend vorsichtig aufrecht in den Kübel, prüfe nochmals nach ob sie tief genug in den Boden kommt und fülle mit der vorbereiteten Erdmischung weiter auf. Die Erde wird rund um Rose vorsichtig fest gedrückt.

Zum Schluss wird die Rose gut gewässert. Dem ersten Gießwasser füge ich Bachblüten zu: Etwa 5 Notfalltropfen Nr. 40 und 5 Tropfen Walnut auf 5 Liter Wasser. Achtung: Nicht bei starker Sonne und nicht über die Blätter gießen.

Nach der Pflanzung habe ich die Rose stark zurück geschnitten (alle Blüten ab, alle Zweige um gut 1/3 gekürzt).  Sechs Wochen nach der Pflanzung hatte die Rose wieder neue Knospen angesetzt und blühte bis in den Herbst hinein. Leider habe ich versäumt, nochmals Fotos zu machen. Ich bin sehr gespannt, wie die „Kosmos“ über den Winter kommt und werde im Frühjahr berichten.

Die Beetrose "Kosmos®" gehört zur Gruppe der Märchenrosen

Die Beetrose „Kosmos®“ gehört zur Gruppe der von Kordes´Söhne gezüchteten Märchenrosen

Über ein Like würde wir uns freuen
RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.rosenzeit.com/rosenblog/gartenjahr/rose-pflanzen-im-kuebel/
Twitter

1 Kommentar

  1. Gerd Oppelt

    Danke für die gute Anleitung zu Rosenpflanzung im Kübel.

Kommentar verfassen